From the magazine FamPra.ch 1/2020 | S. 119-125 The following page is 119

Ehelicher Standard als absolute Obergrenze?

Stichwörter:
Nachehelicher Unterhalt, Prinzipien des Unterhaltsrechts, gebührender Unterhalt, Lebensprägung, lange Trennungsdauer, Standard während des Getrenntlebens und dessen Berechnung, ehelicher Standard als Obergrenze.
Mots-clés :
Entretien après le divorce, principes régissant le droit de l’entretien, entretien convenable, mariage ayant eu un impact décisif sur la vie des époux, séparation de longue durée, niveau de vie durant la séparation et calcul, train de vie durant le mariage comme limite supérieure.

I. Ausgangslage

Ist eine Ehe lebensprägend, so stellt der eheliche Standard die Obergrenze des gebührenden Unterhalts dar.1 Gilt dies auch, wenn bei langem Getrenntleben ausnahmsweise der Standard während der Trennung massgebend ist und dieser aus persönlichen Gründen (z.B. Invalidität) des Unterhaltsberechtigten massiv über dem während der Ehe zuletzt gelebten Standard liegt? Dieser Frage geht mein Beitrag nach einleitender Darstellung der Grundlagen des…

[…]
Melden sie sich für den FamPra Newsletter an und bleiben Sie informiert.