From the magazine FamPra.ch 3/2018 | S. 677-698 The following page is 677

Familienrat (Family Group Conference) im Spannungsfeld zwischen methodischen Ansprüchen, verfahrensrechtlichen Möglichkeiten und Persönlichkeitsschutz

Stichwörter:
Familienrat, Family Group Conference, Subsidiarität, Kindesschutz, Erwachsenenschutz, Methode, Beteiligung, Verfahren, Mediationsversuch, angeordnete Beratung, Weisung, KESB, Gericht, Abklärung, Sistierung.
Mots clefs:
Conseil de famille, Family Group Conference, subsidiarité, protection de l’enfant, protection de l’adulte, méthode, participation, procédure, tentative de médiation, consultation imposée, instruction, APEA, tribunal, clarification, suspension.

I. Einleitung

Der Familienrat ist ein Verfahren, das zunehmend in der Schweiz angewendet wird. Es geht um einen zum Massnahmensystem des Kindes- und Erwachsenenschutzes subsidiären Ansatz, der die «Familie» bzw. das schutzbedürftige System – mittels eines standardisierten Vorgehens – selber befähigt, Lösungen zu finden und umzusetzen. Der Aufsatz will Herkunft und Vorgehen des Familienrates darstellen, rechtliche Fragen sowie kritische Aspekte beleuchten und auch wissenschaftliche Erkenntnisse aufzeigen.

[…]
Melden sie sich für den FamPra Newsletter an und bleiben Sie informiert.