Suchergebnis für Weisung

43 Dokumente gefunden

Familienrat (Family Group Conference) im Spannungsfeld zwischen methodischen Ansprüchen, verfahrensrechtlichen Möglichkeiten und Persönlichkeitsschutz

Der Familienrat ist ein Verfahren, das zunehmend in der Schweiz angewendet wird. Es geht um einen zum Massnahmensystem des Kindes- und Erwachsenenschutzes subsidiären Ansatz, der die «Familie» bzw…

Nr. 32 Kantonsgericht St. Gallen, Einzelrichter im Familienrecht, Entscheid vom 21. November 2014 - FS. 2014.30

Zwischen den Eheleuten ist ein Scheidungsverfahren hängig. Die Ehefrau beabsichtigt, mit den zwei gemeinsamen, minderjährigen Kindern so bald als möglich nach Österreich umzuziehen. Der Ehemann…

Nr. 24  Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung Entscheid vom 6. November 2017 i. S. A. gegen B. - 5A_47/2017

B. und A. (beide Jahrgang 1992) heirateten 2010. Sie haben die gemeinsamen Kinder C. (Jahrgang 2011) und D. (Jahrgang 2012). Anfang Juli 2016 zog die Mutter mit den Kindern während einer Abwesenheit…

Nr. 14 Obergericht des Kantons Bern, Entscheid vom 26. Mai 2014 i.S. V. gegen M. - 2013-8365

1. M. und V. sind die Eltern von K. , geb. 27. Januar 2005. Die 49-jährige Kindsmutter ist in Argentinien (…) aufgewachsen und verbrachte dort die ersten 25 Jahre ihres Lebens. Sie ist schweizerisch…

 Nr. 67 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 14. August 2014 i.S. A. gegen Klinik B. - 5A_356/2014

A. (Beschwerdeführer), Jahrgang 1943, wurde am 17. März 2014 fürsorgerisch in der Klinik B.untergebracht. Er legte dagegen eine Beschwerde ein, die das Bezirksgericht G. abwies (Urteil vom 21. März…

Nr. 45 Bundesgericht, II. Zivilabteilung, Entscheid vom 24. Januar 2008 i.S. Y. gegen X. - 5A_536/2007

Y. (Beschwerdeführerin) und X. (Beschwerdegegner) sind die verheirateten Eltern der beiden Kinder R. (geb. 1994) und S. (geb. 1998). Die Parteien leben aufgrund der Eheschutzverfügung des…

Nr. 55 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 11. Juni 2010 i.S. X. gegen Z. - 5A_238/2010

Y. wurde am 9. Januar 2001 als Sohn von Z. und X. geboren. Die nicht miteinander verheirateten Eltern lebten ab September 1999 in gemeinsamem Haushalt in Berlin. Im Zuge der Trennung regelte das…

Nr. 75 Bundesgericht, II. Zivilabteilung, Entscheid vom 3. April 2007 i. S. X. gegen Y. - 5C.28/2007

A.a R. (geboren 2001) ist die Tochter von Y. (geboren 1980 und X. (geboren 1977). Die nicht miteinander verheirateten Eltern lebten von September 1999 bis August 2002 in gemeinsamem Haushalt in A…

Nr. 65 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 12. August 2015 i.S. A. gegen B. - 5A_367/2015

C., geboren 1999, und D., geboren 2000, sind die Kinder der unverheirateten Eltern A. und B. Nach der Trennung ihrer Eltern im Jahre 2004 blieben sie bei ihrer Mutter in U. wohnhaft und mit ihrem…

Nr. 5 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 30. Juli 2015 i.S. A.A. gegen B.A. - 5A_976/2014

Die Eheleute A.A. (geb. 1967) und B.A. (geb. 1973) heirateten 2004 und wurden Eltern der gemeinsamen Tochter C.A. (geb. 2006). A.A. hat fünf voreheliche Kinder, drei (volljährige) Kinder leben in U.,…

Die familienbezogene Rechtsprechung der sozialrechtlichen Abteilungen des Bundesgerichts im Jahre 2011

Im Bericht über die familienbezogene Rechtsprechung wird von vielfältigen Familienbezügen ausgegangen, sei es, dass die sozialrechtlichen Regelungen an Beziehungen anknüpfen, die das Familienrecht…

Nr. 69 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 2. Juni 2016 i.S. A.A., B.A. gegen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde U. - 5A_724/2015

A.A. und B.A. sind die Eltern der Kinder C.A. (geb. 2003), D.A. (geb. 2007) und E.A. (geb. 2013). Ab Juni 2011 bestand für die Familie A. eine Familienbegleitung, die durch das Sozialatelier F.,…

Die familienbezogene Rechtsprechung der sozialrechtlichen Abteilungen des Bundesgerichts im Jahre 2014

Im Bericht über die familienbezogene Rechtsprechung wird von vielfältigen Familienbezügen ausgegangen, sei es, dass die sozialrechtlichen Regelungen an Beziehungen anknüpfen, die das Familienrecht…

Die familienbezogene Rechtsprechung der sozialrechtlichen Abteilungen des Bundesgerichts im Jahre 2016

Im Bericht über die familienbezogene Rechtsprechung wird von vielfältigen Familienbezügen ausgegangen, sei es, dass die sozialrechtlichen Regelungen an Beziehungen anknüpfen, die das Familienrecht…

Das im sozialen Nahraum traumatisierte Kind: Implikationen für die rechtliche, sozialarbeiterische und psychologische Praxis

In der Rechtsprechung und Lehre ist heutzutage zu Recht allgemein anerkannt, dass Eltern, denen die elterliche Sorge oder Obhut nicht zusteht, und das minderjährige Kind gegenseitig einen landes- und…

Gesetzliche Verankerung der Dreijahresregel nach deutschem Vorbild de lege ferenda auch in der Schweiz

Die Zumutbarkeit der Aufnahme bzw. Ausdehnung einer Erwerbstätigkeit für den ein Kleinkind betreuenden, alleinerziehenden Elternteil nach einer Trennung oder Scheidung wird kontrovers diskutiert. Ab…

Kindes- und Erwachsenenschutz: das Basler Modell - Organisation und Verfahren der KESB Basel-Stadt

In der Schweiz sind 146 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB)2 mit dem Vollzug des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts betraut. Deren Organisation variiert erheblich, zumal hierfür nur…

Melden sie sich für den FamPra Newsletter an und bleiben Sie informiert.