From the magazine FamPra.ch 3/2010 | S. 521-545 The following page is 521

«Babyklappe» und «anonyme Geburt»:

Rechtskonflikte zwischen Mutter und Kind?

Stichwörter:
Abstammungsrecht, anonyme Geburt, Babyfenster, Babyklappe, Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung.
Mots clefs :
Droit de la filiation, naissance anonyme, fenêtre à bébé, boîte à bébé, droit de connaître son ascendance.

I. Einleitung

Am 29. September 2008 reichte der Nationalrat Reto Wehrli im Nationalrat eine parlamentarische Initiative für die Einführung «anonymer Geburten» in der Schweiz ein.2 Nur vier Tage später, am 3. Oktober 2008, folgte eine ähnliche Initiative durch den Nationalrat Andy Tschümperlin unter dem Titel «Diskrete Geburt als Ausweg aus einem Dilemma».3 Beiden Initiativen gemeinsam ist, dass sie massgeblich durch die Abgabe eines neugeborenen Kindes in einer «Babyklappe» in Einsiedeln Anfang August 2008 motiviert wurden. Sowohl «Babyklappen» als auch «anonyme Geburten» gehören zu den Einrichtungen der anonymen Kindesabgabe. Wie bereits die Bezeichnung nahelegt, können durch diese Institutionen neugeborene Kinder ohne Offenbarung der Identität…

[…]
Melden sie sich für den FamPra Newsletter an und bleiben Sie informiert.