From the magazine FamPra.ch 4/2015 | p. 899-900 The following page is 899

, Die Erbbescheinigung, 272 Seiten, broschiert, Diss. 2014 Freiburg i.Ue., Europäische Hochschulschriften (Rechtswissenschaft), Verlag Peter Lang GmbH, Frankfurt am Main 2014, CHF 68.–, ISBN 978-3-631-65370-8272 Seiten, broschiert, Diss. 2014 Freiburg i.Ue., Europäische Hochschulschriften (Rechtswissenschaft), Verlag Peter Lang GmbH, Frankfurt am Main 2014, CHF 68.–, ISBN 978-3-631-65370-8272 Seiten, broschiert, Diss. 2014 Freiburg i.Ue., Europäische Hochschulschriften (Rechtswissenschaft), Verlag Peter Lang GmbH, Frankfurt am Main 2014, CHF 68.–, ISBN 978-3-631-65370-8.

Die vorliegende Dissertation wurde von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg i.Ue. am 14. März 2014 auf Antrag von Professorin Dr. Alexandra Rumo-Jungo (erste Referentin) und Professor Dr. Paul-Henri Steinauer (zweiter Referent) genehmigt, somit von zwei der führenden Hochschulpersönlichkeiten erster Klasse im Erbrecht.

Sie befasst sich mit der Bescheinigung gemäss Art. 559 Abs. 1 ZGB, welche den Erben als Legitimationsausweis dient. Für diese Bescheinigung gibt es keinen einheitlichen Begriff (Note 12); die Autorin entschied sich für den weit verbreiteten Terminus «Erbbescheinigung».

Die Ausstellung der Erbbescheinigung erfolgt im Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit (Note 37). Bundesrechtlich ist das Verfahren nicht geregelt; massgebend ist das kantonale Recht (Note 38). Zuständig bei einem rein nationalen Sachverhalt ist die…

[…]
Abonnez-vous à la Newsletter lsr.ch pour rester informé.