From the magazine FamPra.ch 2/2019 | p. 648-668 The following page is 648

Nr. 33 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung Entscheid vom i.S. A. gegen B., C. – 5A_982/2018

Art. 1, 3 und 4 HKÜ: Begriff des Sorgerechts im Sinne des HKÜ, Bedeutung des gewöhnlichen Aufenthalts des Kindes im Zeitpunkt der Entführung.

Der «cuidado personal» nach chilenischem Recht kann mit der Obhut nach schweizerischem Verständnis verglichen werden. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht wird im chilenischen Recht dagegen nicht eigens geregelt. Der Begriff des Sorgerechts im Sinne von Art. 3 HKÜ ist vertragsautonom und weit auszulegen, wobei nicht nur das Aufenthaltsbestimmungsrecht sondern auch weitere Personenbefugnisse wie Pflege, Erziehung etc. geschützt sind. Auch wenn die Eltern in einer Vereinbarung den «cuidado personal» einem Elternteil übertragen, können geschützte Sorgerechtspositionen im Sinne von Art. 3 Abs. 1 HKÜ verletzt sein, wenn Kontakt und Betreuungsrechte des anderen Elternteils vorgesehen sind. Relevanz des gewöhnlichen Aufenthalts im Zeitpunkt der vereinbarten Rückführung für die Anwendbarkeit des HKÜ überhaupt (vorliegend vom Bundesgericht verneint…

[…]
Melden sie sich für den FamPra Newsletter an und bleiben Sie informiert.