From the magazine FamPra.ch 3/2017 | p. 752-762 The following page is 752

Nicht elterliche Drittbetreuung – ein Überblick zur Studienlage aus psychologischer Sicht

Stichwörter:
Revidiertes Kindesunterhaltsrecht, Betreuungsunterhalt, Drittbetreuung, Auswirkungen, Kindesentwicklung.
Mots clefs:
Révision du droit de l’entretien de l’enfant, entretien lié à la prise en charge, prise en charge par un tiers, consé-quences, développement de l’enfant

I. Einleitung

Nach Trennung oder Scheidung haben Kinder Anspruch auf Unterhalt. Bei der konkreten Berechnung werden die Betreuungsanteile beider Eltern berücksichtigt.2 Seit dem 1. Januar 2017 gibt es in der Schweiz hierzu eine neue Grundlage, das revidierte Kindesunterhaltsrecht. Hiermit ist unter anderem geregelt, dass der betreuende Elternteil für seine Präsenz eine finanzielle Entschädigung erhält. Der unterhaltspflichtige Elternteil zahlt also neben dem üblichen Kindesunterhalt einen zusätzlichen Betreuungsunterhalt an den unterhaltsberechtigten Elternteil. Dieser Betreuungsunterhalt soll gewährleisten, dass das Kind durch einen Elternteil oder Dritte betreut werden kann.3 In einem…

[…]
Abonnez-vous à la Newsletter FamPra pour rester informé.