From the magazine FamPra.ch 1/2018 | p. 202-203 The following page is 202

Herausgeberschaft: , , , , Fachhandbuch Kindes- und Erwachsenenschutzrecht

Die Herausgeberschaft und zwei Dutzend weitere Autorinnen und Autoren präsentieren auf mehr als 1000 Seiten ein im wahrsten Sinne des Wortes gewichtiges Werk. In sieben Teilen werden annähernd alle relevanten Aspekte des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts abgehandelt. Angesichts der Querschnittsmaterie Kindes- und Erwachsenenschutz mit Berührungen zur Medizin, sozialen Arbeit, Psychologie, Pädagogik und Ökonomie wäre ein Beitrag zu dieser «interdisziplinären Verschränkung» wünschbar gewesen, umso mehr, als von den 27 Autorinnen und Autoren nur ein Nichtjurist vertreten ist und in den einzelnen Beiträgen von Ausnahmen abgesehen dieser interdisziplinäre Bezug kaum hergestellt wird.

Die einzelnen Themen werden gut abgestützt, aber weitgehend einseitig juristisch abgehandelt und tragen damit ungewollt zum vom Gesetzgeber nicht intendierten und der Rechtswirklichkeit nicht gerecht werdenden Eindruck bei, dass der Kindes- und Erwachsenschutz eine rein juristische Angelegenheit…

[…]
Abonnez-vous à la Newsletter lsr.ch pour rester informé.