Suchergebnis für volonté de l'enfant

36 Dokumente gefunden

Filterauswahl
4

Nr. 65 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 12. August 2015 i.S. A. gegen B. - 5A_367/2015

C., geboren 1999, und D., geboren 2000, sind die Kinder der unverheirateten Eltern A. und B. Nach der Trennung ihrer Eltern im Jahre 2004 blieben sie bei ihrer Mutter in U. wohnhaft und mit ihrem…

Nr. 93 Tribunal fédéral, II. zivilrechtliche Abteilung, Arrêt du 27 août 2009 en la cause de dame X. contre Y. - 5A_645/2008

A. est née à Genève, le 6 mars 2004, de la relation hors mariage entre dame X., née le 13 décembre 1971, et Y., né le 7 juillet 1969, qui a reconnu sa paternité par acte d’état civil du 1er décembre…

Nr. 61  Tribunal fédéral, IIe Cour de droit civil Arrêt du 17 mai 2018 en la cause de A. contre B. - 5A_454/2017

A., né en 1984, ressortissant syrien, et B., née en 1986, de nationalité suisse, se sont mariés le 1er février 2011 à U. Un enfant est issu de cette union : C., né en 2014.

Versagegründe bei internationalen Kindesentführungen: ein kritischer Blick auf die Praxis des Bundesgerichts

Mit der zunehmenden geografischen und gesellschaftlichen Mobilität und der wachsenden Zahl binationaler Partnerschaften und Ehen1 nehmen auch die Fälle widerrechtlich in einen anderen Staat…

Nr. 71 Tribunal fédéral, IIe Cour de droit civil, Arrêt du 3 août 2015 en la cause de A. contre B. - 5A_354/2015

C., né en 2006, est le fils de A. et B. Ses parents vivent séparés depuis le 12 février 2008. Par jugement du 4 avril 2012, le Tribunal d’arrondissement de l’Est vaudois a prononcé leur divorce. La…

Nr. 87 Tribunal fédéral, IIe Cour civile, Arrêt du 31 mai 2007 en la cause de X contre dame X. - 5C.279/2006

X. , né le 24 mai 1949, et dame X., née le 23 mai 1950, se sont mariés le 18 août 1978 à Aubonne, sans conclure de contrat de mariage. Ils ont eu un enfant, A., né en 1978.

Die familienbezogene Rechtsprechung im Migrationsrecht (FZA/AuG/EMRK) ab August 2011 bis Ende Juli 2012

Die meisten der bereits in der letztjährigen Rechtsprechungsübersicht behandelten Fragen und Problemstellungen beschäftigten die Rechtsanwender auch in der aktuellen Berichtsperiode. Während das…

Reform der elterlichen Sorge aus Sicht der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) - erste Erfahrungen und Klippen

Am 1. Juli 2014 ist die Revision der elterlichen Sorge in Kraft getreten. Das grundlegend revidierte Recht hat zum Ziel, die gemeinsame elterliche Sorge unabhängig vom Zivilstand der Eltern zum…
Melden sie sich für den FamPra Newsletter an und bleiben Sie informiert.