Suchergebnis für Umzug

64 Dokumente gefunden

Nr. 32 Kantonsgericht St. Gallen, Einzelrichter im Familienrecht, Entscheid vom 21. November 2014 - FS. 2014.30

Zwischen den Eheleuten ist ein Scheidungsverfahren hängig. Die Ehefrau beabsichtigt, mit den zwei gemeinsamen, minderjährigen Kindern so bald als möglich nach Österreich umzuziehen. Der Ehemann…

Nr. 50 Kantonsgericht Luzern, 2. Abteilung, Entscheid vom 26. November 2014 i.S. A. gegen KESB Z - 3H 14 75

A und B sind die nicht miteinander verheirateten, getrennt lebenden Eltern von C. Im Rahmen einer Neuregelung des persönlichen Verkehrs änderte die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) Z die…

Nr. 46 Bundesgericht, II. Zivilabteilung, Entscheid vom 4. Dezember 2007 i.S. X. gegen Y. - 5A_582/2007

Bei der Scheidung in Frankreich wurde das Sorgerecht über die Kinder A., geb. im Juni 1993, und B., geb. im Februar 1999, den Eltern gemeinsam, die Obhut der Mutter allein zugesprochen. Am 19. Mai…

Nr. 64 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 11. März 2016 i.S. A. gegen B. - 5A_450/2015

A. (geb. 1966, französischer Staatsangehöriger) und B. (geb. 1973, österreichische Staatsangehörige) heirateten am 14. Januar 2011. Sie haben die gemeinsamen Kinder C. (geb. 2010) und D. (geb. 2011)…

Nr. 24  Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung Entscheid vom 6. November 2017 i. S. A. gegen B. - 5A_47/2017

B. und A. (beide Jahrgang 1992) heirateten 2010. Sie haben die gemeinsamen Kinder C. (Jahrgang 2011) und D. (Jahrgang 2012). Anfang Juli 2016 zog die Mutter mit den Kindern während einer Abwesenheit…

Nr. 4 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 5. November 2014 i.S. A.A. gegen B.A. - 5A_136/2014

Mit Urteil vom 27. Juni 2012 verpflichtete der Amtsgerichtspräsident des Richteramts Bucheggberg-Wasseramt B.A. (geb. 1964), seiner Ehefrau A.A. (geb. 1967) einen monatlichen Unterhaltsbeitrag von Fr…

Nr. 91 Kantonsgericht St. Gallen, II. Zivilabteilung, Entscheid vom 12. März 2009 - RF.2009.17

Umstritten ist, welcher Elternteil besser für die Kinder und insbesondere für den vierjährigen Sohn sorgen könne. Vorausgesetzt wird zunächst einmal die Fähigkeit, die kindlichen Grundbedürfnisse…

Nr. 14 Obergericht des Kantons Bern, Entscheid vom 26. Mai 2014 i.S. V. gegen M. - 2013-8365

1. M. und V. sind die Eltern von K. , geb. 27. Januar 2005. Die 49-jährige Kindsmutter ist in Argentinien (…) aufgewachsen und verbrachte dort die ersten 25 Jahre ihres Lebens. Sie ist schweizerisch…

Nr. 35 Bundesgericht, II. Zivilabteilung Entscheid vom 4. Februar 2009 i.S. X. gegen Y. - 5A_766/2008

X. (Ehemann) und Y. (Ehefrau) heirateten im Jahr 2003. Sie wurden Eltern einer Tochter T., geboren im Jahr 2006. Der Ehemann ist Architekt von Beruf und betrieb unter seinem Namen eine Einzelfirma…

Reform der elterlichen Sorge aus Sicht der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) - erste Erfahrungen und Klippen

Am 1. Juli 2014 ist die Revision der elterlichen Sorge in Kraft getreten. Das grundlegend revidierte Recht hat zum Ziel, die gemeinsame elterliche Sorge unabhängig vom Zivilstand der Eltern zum…

Die Reform des Rechts der elterlichen Sorge - eine Würdigung aus praktischer Sicht

Seit über dreissig Jahren ist das Sorgerecht, namentlich wann und unter welchen Voraussetzungen Eltern dieses gemeinsam ausüben sollen, sowohl in der Lehre als auch der Politik ein Thema.1 Als…

Nr. 47 Bundesgericht, II. Zivilabteilung, Entscheid vom 17. November 2006 i. S. X. gegen Y., A. - 5P.380/2006

Der französische Staatsangehörige Y. (Kläger) und die Schweizerin X. (Beklagte) sind die unverheirateten Eltern des in Frankreich geborenen Kindes A. (November 2004). Der Kläger anerkannte das Kind…
Melden sie sich für den FamPra Newsletter an und bleiben Sie informiert.