Suchergebnis für Erwachsenenschutz

120 Dokumente gefunden

Erwachsenenschutz zwischen Selbstbestimmung, Supported Decision Making und Substitute Decision Making

Die UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) soll gemäss ihrem Art. 1 Abs. 1 den vollen und gleichberechtigten Genuss aller Menschenrechte sowie der Grundfreiheiten durch alle Menschen mit Behinderungen…

Kindes- und Erwachsenenschutz: das Basler Modell - Organisation und Verfahren der KESB Basel-Stadt

In der Schweiz sind 146 Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB)2 mit dem Vollzug des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts betraut. Deren Organisation variiert erheblich, zumal hierfür nur…

 Nr. 67 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 14. August 2014 i.S. A. gegen Klinik B. - 5A_356/2014

A. (Beschwerdeführer), Jahrgang 1943, wurde am 17. März 2014 fürsorgerisch in der Klinik B.untergebracht. Er legte dagegen eine Beschwerde ein, die das Bezirksgericht G. abwies (Urteil vom 21. März…

Nr. 50 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung Entscheid vom 23. Februar 2017 i.S. A. gegen B. - 5A_83/2017

Am 17. Januar 2017 wurde A. aus dem betreuten Wohnen im C., U., in die Psychiatrie U. eingewiesen und von dort am 18. Januar 2017 in die Psychiatrische Klinik Aus der ZeitschriftFamPra.ch 3/2017 | [wor…

Nr. 48 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung Entscheid vom 1. Mai 2017 i.S. B. gegen A.A., C., D., E.A.sel. - 5A_327/2016

Das Familiengericht U. ordnete am 18. Juni 2014 für E.A. (geb. 1918; Betroffene) eine Vertretungsbeistandschaft mit Einkommens- und Vermögensverwaltung an und entzog ihr diesbezüglich die…

Nr. 17 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 17. November 2016 i.S. A. gegen KESB U. - 5A_738/2016

Mit ärztlicher Verfügung vom 12. April 2016 wurde A. (geb. 1990; Betroffene) wegen einer psychischen Störung fürsorgerisch in die B. AG, Privatklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, eingewiesen…

Nr. 65 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 18. August 2014 i.S. A. gegen KESB E., B. - 5A_579/2014

A. (Beschwerdeführerin), Jahrgang 1973, ist die Mutter des Kindes C., geboren 2014. Vor dessen Geburt informierten der mutmassliche Kindsvater B. und die Heb-Aus der ZeitschriftFamPra.ch 4/2014 | [wo…

Nr. 56 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung Entscheid vom 30. April 2019 i.S. A. gegen KESB Basel-Stadt - 5A_34/2019

Am 23. November 2017 errichtete die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Basel-Stadt (KESB BS) für A. eine Vertretungsbeistandschaft mit Vermögensverwaltung gemäss Art. 394 Abs. 1 in Verbindung mit

Nr. 16 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 7. September 2015 i.S. KESB Innterschwyz gegen A. - 5A_388/2015

Mit dem Inkrafttreten des neuen Kindes- und Erwachsenenschutzrechts am 1. Januar 2013 wurde die für A. (geb. 1950) errichtete Vormundschaft in eine umfas-Aus der ZeitschriftFamPra.ch 1/2016 | [wordi…

Nr. 76 Tribunal fédéral, IIe Cour de droit civil, Arrêt du 6 juin 2013 en la cause de X. contre Justice de paix de district de Lausanne - 5A_299/2013

Son attention ayant été attirée sur la situation de X., né le 24 juin 1964, par le CHUV, où celui-ci avait été hospitalisé à de multiples reprises aux urgences pour des intoxications alcooliques…

Nr. 67 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung Entscheid vom 21. Juni 2017 i.S. A. gegen KESB Bezirke Winterthur und Andelfingen - 5A_68/2017

Der 1953 geborene A. führte ein bürgerliches Leben als Ehemann, Vater zweier nunmehr erwachsener Kinder, Kadermitarbeiter einer Gemeinde und als Fourir in der Armee. 1997 beging er zum Nachteil…

Nr. 47 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung Entscheid vom 18. Mai 2017 i.S. A. gegen Psychiatrische Klinik B., C - 5A_255/2017

A. (Betroffene) wurde am 10. Januar 2017 auf Anordnung eines SOS Arztes wegen Selbst- und Fremdgefährdung vor dem Hintergrund einer bekannten paranoiden Schizophrenie fürsorgerisch in die Klinik B…

Nr. 48 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 11. April 2014 i. S. X. gegen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde KESB Thun - 5A_236/2014

Am 18. Juni 2013 wurde X. bei schwerer Mangelernährung und Hyponatriämie in die Klinik des Spitals A. eingewiesen. Gemäss Beurteilung von Dr. med B. vom 21. Juni 2013 leidet sie an einer längjährigen…

Les curatelles du nouveau droit de la protection de l'adulte : quelques notions/dispositions-pièges pour la pratique

1963-2013 : 50 ans se seront écoulés entre le postulat du Conseiller national bernois Emil Schaffer,1 qui constatait que les organes de la tutelle étaient confrontés à diverses difficultés en…

Les mesures personnelles anticipées : les directives anticipées du patient et le mandat pour cause d'inaptitude

Le nouveau droit de la protection de l’adulte1 favorise le droit de la personne à disposer d’elle-même.2 Cela se traduit notamment par l’introduction de deux nouvelles institutions dans le…

Familienrat (Family Group Conference) im Spannungsfeld zwischen methodischen Ansprüchen, verfahrensrechtlichen Möglichkeiten und Persönlichkeitsschutz

Der Familienrat ist ein Verfahren, das zunehmend in der Schweiz angewendet wird. Es geht um einen zum Massnahmensystem des Kindes- und Erwachsenenschutzes subsidiären Ansatz, der die «Familie» bzw…

Melderechte, Melde- und Mitwirkungspflichten, Amtshilfe: die Zusammenarbeit mit der neuen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde

Das revidierte Erwachsenenschutzrecht tritt per 1. Januar 2013 in Kraft. Auf diesen Zeitpunkt werden auch die bestehenden Vormundschaftsbehörden durch eine spezialisierte, interdisziplinäre…

Nr. 15 Bundesgericht, II. zivilrechtliche Abteilung, Entscheid vom 19. November 2014 i.S. A.A. gegen B., C. - 5A_368/2014

A.A. und B. sind die unverheirateten Eltern von D.A. (geb. 2011). Schon vor der Geburt des Sohnes war die Beziehung der Eltern schwerwiegenden Belastungen ausgesetzt. Sie führten dazu, dass die…
Melden sie sich für den FamPra Newsletter an und bleiben Sie informiert.