From the magazine FamPra.ch 1/2019 | S. 207-213 The following page is 207

Nr. 4 Kantonsgericht St. Gallen, Einzelrichter im Familienrecht Entscheid vom i.S. A. gegen B. – FS. 2018.12

Art. 122, 163 ZGB, Art. 276 ZPO: Kein Vorsorgeunterhalt im Rahmen vorsorglicher Massnahmen während dem Scheidungsverfahren.

Es ist davon auszugehen, dass der Gesetzgeber die durch die Vorverlegung des Stichtags für den Vorsorgeausgleich entstehende Lücke auf Seiten des vorsorgeschwächeren Ehegatten bewusst in Kauf genommen hat, sodass sich die zeitliche Ausdehnung des Vorsorgeunterhalts in der Rechtsanwendung verbietet.

Art. 122, 163 CC, art. 276 CPC : Pas d’entretien de prévoyance dans le cadre de mesures provisionnelles pendant la procédure de divorce.

Il faut partir du principe que le législateur a accepté en toute conscience la lacune résultant de l’avancement du jour de référence pour le partage de la prévoyance à l’égard de l’époux le plus faible en termes de prévoyance professionnelle, de sorte qu’il est interdit, dans le cadre de l’application du droit, d’étendre l’entretien de prévoyance dans le temps.

Art. 122, 163 CC, art. 276 CPC: Nessun…

[…]
Melden sie sich für den FamPra Newsletter an und bleiben Sie informiert.