From the magazine FamPra.ch NaN/2008 | S. 750-771 The following page is 750

Die neuen Eheungültigkeitsgründe nach Inkrafttreten des neuen Ausländergesetzes1

Stichwörter:
Eheungültigkeit, unbefristete Ungültigkeitsgründe, Ausländergesetz, Verweigerung der Trauung.
Mots clefs:
Annulation du mariage, causes absolues d’annulation, loi sur les étrangers, refus de célébrer le mariage.

I. Einleitung und Übersicht

Am 1. Januar 2008 ist das neue Ausländergesetz (AuG)2 in Kraft getreten. Dies führte auch zu Neuerungen im Bereich des Eheschliessungsrechts3. Diese neuen zivilrechtlichen Bestimmungen sind vom Gesetzgeber zur Verhinderung von Missbräuchen im Ausländerrecht geschaffen worden. Ihnen soll in Bezug auf die ausländerrechtliche Stossrichtung eine präventive Wirkung zukommen.4 An den Erfolgsaussichten dieser Intention scheint jedoch selbst der Gesetzgeber zu zweifeln. Gesteht doch die Botschaft zum Ausländergesetz ein, die Verweigerung von Ausländerrechtsehen5 sei bereits aufgrund der aktuellen Rechtslage mög- Aus der ZeitschriftFamPra.ch 4/2008 | S. 750–771 Es folgt Seite № 751lich.6 Hinsichtlich der…

[…]
Melden sie sich für den FamPra Newsletter an und bleiben Sie informiert.