From the magazine FamPra.ch 2/2010 | S. 268-294 The following page is 268

Die Begleitbeistandschaft – Per aspera ad astra?1

Stichwörter:
Begleitbeistandschaft, neues Erwachsenenschutzrecht, Vertretungsmacht, behördliche Massnahme.
Mots clefs :
Curatelle d'accompagnement, nouveau droit de la protection des adultes, pouvoir de représentation, mesures étatiques.

Die Begleitbeistandschaft wird im revidierten Erwachsenenschutzrecht als neue behördliche Massnahme eingeführt. Sie ist massgeblich auf die Personensorge ausgerichtet und beschränkt die Handlungsfähigkeit nicht. Voraussetzung ist jedoch in jedem Falle, dass die schutzbedürftige Person der Begleitbeistandschaft zustimmt.

Im Rahmen ihrer Entstehungsgeschichte sind dieser Massnahme diverse Änderungen widerfahren. Diese Entstehungsgeschichte wird in einem ersten Teil ausgeleuchtet. In einem zweiten Teil soll sodann der Kontext dieser Änderungen, insbesondere der Zusammenhang von eigenem Begehren/Antrag und Zustimmung/Einwilligung sowie das Paradigma der Freiwilligkeit, näher erörtert werden. Im dritten Teil wird aufgrund der Erörterungen der beiden…

[…]
Melden sie sich für den FamPra Newsletter an und bleiben Sie informiert.